Jetzt 24/7 Notdienst anrufen: 030-544 532 949

Sanitär & Abwasser

Wasserenthärter Installation leicht gemacht: Ihr 7-Schritte Installationsguide

Wasserenthärtungsanlage. Bild: Adobe
Facebook
Twitter
LinkedIn
Hartes Wasser ist Wasser, das reich an gelösten Mineralien wie Kalzium und Magnesium ist. Es kann eine Vielzahl von Problemen in Ihrem Zuhause verursachen, z. B. den Geschmack von Trink- und Kochwasser beeinträchtigen, Toilettenbecken und Waschbecken verfärben und Geräte wie Waschmaschinen und Warmwasserspeicher beschädigen.
Frage jetzt dein Angebot an!

Vereinbare dafür einfach einen Termin mit unserem Sanrotech-Team und los geht´s.

Key Insights: Installation eines Wasserenthärters

Key Insights: Installation eines Wasserenthärters

  • Hartes Wasser-Problematik: Verursacht Geschmacksveränderungen und Ablagerungen in Haushaltsgeräten und Leitungen.
  • Lösung: Einbau eines Wasserenthärters, insbesondere Ionenaustausch-Systemen.
  • Vorab-Check: Bestätigung der Notwendigkeit durch Überprüfung der Wasserhärte.
  • DIY möglich: Mit handwerklichem Geschick und Anleitung ist Eigeninstallation möglich.
  • Schritt-für-Schritt-Anleitung: Beachtung des Installationsguides für effizienten Einbau.
  • Wartung: Regelmäßiger Check und Salz- bzw. Kaliumchlorid-Nachfüllung für anhaltende Effizienz.
  • Gesundheitliche Berücksichtigung: Verwendung von Kaliumchlorid bei natriumarmer Diät.
  • Sicherheit: Aufmerksame Leck- und Funktionsüberprüfung während und nach Installation.
  • Langzeit-Nutzen: Schutz von Haushaltsgeräten und Verbesserung der Wasserqualität.

Wenn Ihr Zuhause besonders hartes Wasser hat, ist die beste Lösung, einen Wasserenthärter für das gesamte Haus zu installieren. Die gebräuchlichste Art von Wasserenthärter für den Privatgebrauch ist ein Ionenaustauschsystem. Hierbei werden negativ geladene Harzperlen verwendet, um die positiv geladenen Mineralien anzuziehen, bevor sie durch „weicheres“, positiv geladenes Natrium- oder Kaliumchlorid ersetzt werden. Anschließend wird das weichere Wasser in Ihre häusliche Wasserversorgung eingeleitet.

Die Installation eines Wasserenthärters erfordert beträchtlichen Komfort bei DIY-Projekten und einige Kenntnisse im Bereich der Sanitärtechnik, die über das Grundwissen hinausgehen, daher ist es nicht für jeden Hausbesitzer geeignet. Allerdings können Sie durch die Eigeninstallation im Vergleich zur professionellen Installation erhebliche Einsparungen erzielen.

Vorbereitung für die Installation der Wasserenthärtungsanlage

Bevor Sie sich für die Installation eines Wasserenthärters entscheiden, überprüfen Sie, ob Ihr Wasser tatsächlich enthärtet werden muss. Während hartes Wasser viele nachteilige Folgen haben kann, kann weiches Wasser Rohre vorzeitig korrodieren lassen und den Natriumgehalt des Trinkwassers in Ihrem Zuhause erhöhen. Daher sollten Sie den Härtegrad Ihres Wassers testen, um zu bestimmen, ob der Aufwand und die Kosten für die Installation eines Wasserenthärters unbedingt notwendig sind. Sie können Ihr örtliches Wasserunternehmen kontaktieren, um zu sehen, ob es den Härtegrad Ihrer Wasserversorgung kennt, oder Sie können einen Härtetest für Wasser zu Hause durchführen. In jedem Fall sollte Ihr Wasser nur dann enthärtet werden, wenn der Härtegrad 7 Gramm pro 4 Liter überschreitet.

Sobald Sie festgestellt haben, dass Sie tatsächlich einen Wasserenthärter benötigen, finden Sie heraus, wo Sie das Gerät installieren werden. Es sollte so nahe wie möglich dort installiert werden, wo die Hauptwasserversorgung Ihr Haus betritt, oft in einer Garage oder einem Keller. Außerdem sollte es installiert werden, bevor die Wasserleitung zum Warmwasserbereiter Ihres Hauses gelangt, damit der Tank und die Warmwasserleitungen nicht mit hartem Wasser kontaminiert werden.

Stellen Sie als Nächstes sicher, dass der Bereich, in dem Sie das Gerät installieren werden, groß genug ist, um beide Tanks des Weichmachers aufzunehmen. Die meisten Wasserenthärter verfügen über einen „Mineraltank“, der die Harzperlen enthält, und einen „Solebehälter“, der das Salz oder Kaliumchlorid enthält. Diese Tanks müssen nebeneinander installiert werden. Der Installationsort muss sich auch in der Nähe einer Steckdose befinden, um die Einheit mit Strom zu versorgen, und sich in Reichweite eines Abflusses wie eines Wirtschaftsschrankes oder eines Bodenabflusses befinden.

Schließlich, wenn jemand in Ihrem Haushalt eine natriumarme Diät einhält, verwenden Sie im Solebehälter Kaliumchloridsalz anstelle von Natriumchlorid, das gewöhnliches Speisesalz ist.

Salz fur Wasserentharter
Salz für die Wasserenthärtungsanlage bzw. Wasserenthärter

So installieren Sie einen Wasserenthärter

Was Sie benötigen werden:

  • Schraubenzieher
  • Maßband
  • Flexibler Wasserversorgungsschlauch
  • Adapter für flexiblen Versorgungsschlauch
  • Kupferrohr und -armaturen
  • PVC-Rohr und -armaturen
  • Metallsäge, Kupferrohrschneider oder PVC-Schneider
  • Lötmittel und Brenner

Schritt 1: Ein Bypass-Ventil installieren

Die meisten Wasserenthärter sind mit einem Bypass-Ventil ausgestattet, das es Ihnen ermöglicht, die Wasserversorgung zur Einheit während der Wartungsarbeiten abzuschalten, während weiterhin Wasser in Ihr Zuhause fließt. Es besteht aus zwei Ventilen: einem am Einlass der Hauptwasserversorgungsleitung und einem am Auslass, wo das weiche Wasser austritt und in Ihr Haus transportiert wird. Drücken Sie das Ventil in den entsprechenden Anschluss auf der Rückseite des Steuermoduls (der Kasten, der den LCD-Bildschirm enthält) und sichern Sie es mit den mitgelieferten Klammern.

Schritt 2: Wasser abschalten

Finden und schließen Sie das Absperrventil der Hauptwasserversorgung Ihres Hauses. Lassen Sie das Wasser aus den Wasserleitungen Ihres Hauses ab, indem Sie einen Wasserhahn öffnen, bis kein Wasser mehr fließt.

Schritt 3: An die Wasserversorgungsleitung anschließen

Die beiden gängigsten Methoden zum Anschließen eines Wasserenthärters an die Hauptwasserversorgung Ihres Hauses sind das Verrohren mit starren Kupfer- oder PVC-Rohren oder die Verwendung flexibler Versorgungsleitungen, ähnlich denen, die bei Waschmaschinen und Warmwasserbereitern verwendet werden. Welche Methode Sie verwenden, hängt möglicherweise von den örtlichen Bauvorschriften, der Art der Rohre Ihrer Hauptwasserleitung oder Ihren persönlichen Vorlieben ab.

Verwenden Sie einen Kupferrohrschneider (für Kupferrohre), PVC-Schneider (für PVC-Rohre) oder eine Metallsäge (für beide), um zwei Schnitte in die Hauptwasserversorgungsleitung zu machen. Einen Schnitt auf der einen Seite des Enthärters, wo die Wasserleitung zuerst in Ihr Haus eintritt, und den anderen Schnitt auf der anderen Seite des Enthärters, wo die Leitung weiter in Ihr Haus führt.

Schritt 4: Tanks füllen und verbinden

Verbinden Sie den Mineralstofftank mit dem Solebehälter mit dem mitgelieferten Schlauch und Klammern. Füllen Sie den Solebehälter mit der vom Hersteller empfohlenen Menge Wasser und Natrium- oder Kaliumchloridsalz.

Schritt 5: Abflussschläuche anschließen

Die meisten Wasserenthärter benötigen einen Abflussschlauch, der das Abwasser vom Mineralstofftank während seines Rückspülzyklus abführt, und einen Überlaufschlauch, der mit dem Solebehälter verbunden ist, um ein Überlaufen auf den Boden zu verhindern. Beide Abflussschläuche können in denselben Abfluss münden, dürfen jedoch nicht miteinander verbunden sein. Schließen Sie die Abflussschläuche an jeden Tank an und führen Sie sie zum nächsten Abfluss.

Schritt 6: Wasser aufdrehen und das Gerät starten

Öffnen Sie das Hauptwasserversorgungsventil Ihres Hauses teilweise, bis es sich in der 1/4-Position befindet, und lassen Sie die in der Leitung gefangene Luft entweichen. Sobald Sie einen gleichmäßigen Wasserstrom in den Tank hören können – ohne Zischen, das darauf hinweist, dass noch Luft austritt – können Sie das Hauptwasserventil vollständig öffnen, um den Mineralstofftank zu füllen.

Stecken Sie das Gerät in die nächste Steckdose und schalten Sie das Steuermodul ein. Befolgen Sie das Startverfahren auf dem Bildschirm, das oft die Einstellung von Uhrzeit und gewünschtem Härtegrad des Wassers beinhaltet.

Schritt 7: Den Rückspülzyklus durchführen

Führen Sie einen Rückspülzyklus durch, um die verbleibende Luft aus dem System zu entfernen und die Harzperlen im Mineralstofftank zu lockern. Während der Rückspülzyklus läuft, überprüfen Sie alle Sanitärleitungen und Verbindungen auf Leckagen. Sobald der Zyklus abgeschlossen ist, überprüfen Sie den Solebehälter und passen Sie die Solelösung nach Bedarf an.

Warum ist ein Vorab-Check der Wasserhärte essentiell?

Ein sorgfältiger Vorab-Check und die Überprüfung der Wasserhärte in Ihrem Haushalt sichert die Notwendigkeit und Effizienz eines Wasserenthärters. Hierbei wird der Härtegrad Ihres Wassers bestimmt und somit festgestellt, ob und in welchem Maße ein Wasserenthärter benötigt wird.

DIY – Eigeninstallation des Wasserenthärters

Mit dem nötigen handwerklichen Geschick und einer verständlichen Anleitung ist die Eigeninstallation des Wasserenthärters durchaus machbar. Eine klare, schrittweise Anleitung ermöglicht Ihnen einen effizienten Einbau und stellt sicher, dass das System ordnungsgemäß funktioniert und die gewünschten Ergebnisse liefert.

Wartung des Wasserenthärters

Die Wartung eines Wasserenthärters ist entscheidend für die anhaltende Effizienz und Leistung des Systems. Dies beinhaltet:

  • Regelmäßiger Check: Überprüfung des Systems auf Leckagen oder Verkalkung.
  • Salznachfüllung: Bedarfsgerechtes Nachfüllen von Salz oder Kaliumchlorid zur Sicherstellung des Ionenaustauschprozesses.

Gesundheitliche und Sicherheitsaspekte bei der Installation

  • Gesundheitliche Berücksichtigung: Bei natriumarmer Diät ist es empfehlenswert, Kaliumchlorid anstelle von Natriumchlorid zu verwenden.
  • Sicherheitsüberprüfung: Gewährleisten Sie Sicherheit durch aufmerksame Leck- und Funktionsüberprüfung während und nach der Installation.

Langzeit-Nutzen eines Wasserenthärters

Die Installation eines Wasserenthärters bietet nicht nur sofort sichtbare Vorteile wie die Verhinderung von Kalkflecken auf Geschirr und Armaturen, sondern schützt auch langfristig Ihre Haushaltsgeräte und verbessert deutlich die Wasserqualität in Ihrem Haushalt.

Du willst mit einem Profi arbeiten?

Frage jetzt nach einem unverbindlichen Angebot.

Fazit: Einfach weiches Wasser genießen

Die Installation eines Wasserenthärters kann trotz anfänglicher Herausforderungen mit dem richtigen Guide problemlos gemeistert werden. Hartes Wasser bringt diverse nachteilige Effekte mit sich, aber eine ordnungsgemäß eingebaute Entkalkungsanlage kann nicht nur Haushaltsgeräte schützen, sondern auch das alltägliche Erlebnis mit Wasser verbessern. Durch strukturierte Planung und die korrekten Werkzeuge wird selbst ein komplex scheinendes Installationsprojekt zu einer machbaren Aufgabe mit lohnenden Resultaten.

Teilen :

Über uns

Wir sind Ihr zuverlässiger Partner für Abwassertechnik und Sanitärinstallationen in Berlin und Umgebung.

Jetzt Kontakt aufnehmen.

Google Badge Siegel
Facebook Badge Siegel
Yelp Badge Siegel
Lassen Sie sich jetzt gratis zum Thema Abflussreinigung beraten.

#sicher #fair #kompetent.