Jetzt 24/7 Notdienst anrufen: 030-544 532 949

Sanitär & Abwasser

Leitung eingefroren? So taust du Sie wieder auf! Nr. 1 Leitfaden von Sanrotech.

Gefrorene Rohre gefrorenes Rohr eingefroren
Facebook
Twitter
LinkedIn
Mit kaltem Wetter steigt das Risiko von eingefrorenen Rohren – und wenn sie platzen, kann der Schaden verheerend sein. Hier ist, was zu tun ist:
Frage jetzt dein Angebot an!

Vereinbare dafür einfach einen Termin mit unserem Sanrotech-Team und los geht´s.

Der Winter naht und mit ihm sinken die Temperaturen oft weit unter den Gefrierpunkt. Dies birgt das Risiko, dass Wasserleitungen außen eingefroren werden, insbesondere wenn es sich um ältere Leitungen handelt. Besonders anfällig sind dabei Wasserleitungen im Garten, die durch ihre exponierte Lage schnell einfrieren können.

Warum gefriert Wasser in der Leitung? Speziell bei Dauerfrostperioden mit nächtlichen Temperaturen unter -15 °C und Tageshöchstwerte von -5 °C können sich leicht Eistropfen im Rohrbogen bilden. Dies blockiert den Wasserfluss und führt dazu, dass die Leitung eingefroren ist, was den Durchlauf über die gesamte Länge der Wasserleitung draußen zum Erliegen bringt.

Dennoch führt ein geplatztes Rohr nicht sofort zur Überschwemmung. Wenn die Leitung gleichmäßig eingefroren ist und kein Wasser austritt, kann ein großer Wasserschaden verhindert werden, indem das Wasser schnell abgedreht wird. Meist bleibt ein solcher Bruch zunächst unentdeckt.

Nachfließendes Wasser oder das Auftauen eines Eispfropfens kann zu unkontrolliertem Wasseraustritt führen, was insbesondere dann problematisch ist, wenn die Wasserleitung draußen eingefroren war und nun plötzlich auftaut. Schlimmeres kann passieren, wenn Wasser innerhalb eines Gebäudes in die Wände fließt.

Es ist daher ratsam, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, um zu verhindern, dass Ihre Wasserleitung außen eingefroren wird, insbesondere wenn Sie eine Wasserleitung im Garten haben. Die genannten Punkte sollten Sie umso mehr beachten, wenn Sie für längere Zeit nicht zu Hause seien sollten.

Leitung eingefroren? – So verhindern Sie es! – 7 top Tips.

Beachten Sie folgende Tipps, um zu verhindern, dass Ihre Wasser Leitung eingefroren wird und um sich vor den Unannehmlichkeiten und potenziellen Schäden zu schützen.

1. Halten Sie das Wasser in den Rohren warm:

Speziell in kalten Winternächten ist es angebracht, die Heizung eigeschaltet zu lassen. Hier reicht es in aller Regel aus, wenn Sie Ihre Heizung konstant auf der niedrigsten Stufe (1-2) lassen. Wenn Sie Ihre Heizung nachts komplett ausschalten, können Ihre Wasserrohre auskühlen und möglicherweise einfrieren – also, wenn sehr kaltes Wetter vorhergesagt wird, ist es klug, die Heizung konstant niedrig zu halten.

2. Halten Sie das Wasser in den Rohren in Bewegung:

Bei anstehendem Frost hilft es, wenn Sie das Wasser in Bewegung halten und somit das Einfrieren der Rohre verhindern. Dies funktioniert am Besten, indem Sie regelmäßig Wasser durch die Leitungen laufen lassen – insbesondere durch Wasserhähne, welche im Freien montiert sind. Selbst ein gelegentliches kurzes Aufdrehen des Wasserhahns kann helfen, das Einfrieren in den Rohren zu verhindern.

3. Isolieren Sie die Rohre, um sie vor dem Einfrieren zu schützen:

Leitungen eingefroren Isolierung
Leitung eingefroren? – Jetzt einfach Isolieren. Auf Amazon erzältlich.

Eine weitere Hilfe, damit Sie ihre Rohre vor dem “Erfrieren” schützen, wäre das Anbringen von Schaumstoffisolierung an freiliegenden Rohren. Ebenso können Dachböden und Hohlräume isoliert werden, um diese ebenfalls vor der extremen Kälte zu schützen.

4. Halten Sie die kalten Stellen Ihres Hauses warm:

Bei unbeheizte, geschlossene Veranden, Stiefelzimmer? oder Vorratsräumen mit Wasserrohren, empfehlen wir, dass die Rohre isoliert sind oder – als kurzfristige Lösung – lassen Sie eine angrenzende Tür, die zu einem beheizten Raum führt, offen. Daher lieber die freiliegenden Rohre isolieren, als zu riskieren, dass diese Platzen.

5. Investieren Sie in ein intelligentes Thermostat:

Einige intelligente Thermostate, wie das Nest Learning Thermostat, können Ihr Heizsystem überwachen und Sie darauf hinweisen, wenn Ihre Rohre Gefahr laufen, einzufrieren.

6. Investieren Sie in einen Smart Sensor:

Smarte Sensoren sind eine weitere Form von intelligenter Technologie, die eingefrorene Rohre bekämpfen kann, bevor sie ein Problem darstellen.

7. Eingefrorene Leitung: Achten Sie auf die Anzeichen!

Hier sind drei Hinweise, auf die Sie achten sollten: unangenehmer Geruch von Ihren Wasserhähnen oder Abflüssen, schwacher Wasserfluss und Frost auf der Außenseite der Rohre.

Leitungen eingefroren? – So tauen Sie diese wieder auf.

1. Drehen Sie das Wasser an der Hauptleitung ab

Das Erste, was Sie tun sollten, ist das sogenannte Hauptabsperrventil am Hausanschluss abzudrehen, während Sie die Rohre auftauen. Das Ventil dazu, befinden sich in aller Regel im Keller. Häufig in der Nähe eines Wasserzählers, Kessels – innen oder außen – oder unter der Küchenspüle bzw. der Badewanne, sollte Ihr Haus/Wohnung älter sein.

2. Verwenden Sie warmes Wasser, um Rohre aufzutauen

Es gibt mehrere Methoden um das gefrorenen Wasser in Ihren Rohren aufzutauen. Wichtig dabei ist es, dass Sie nie kochendes Wasser verwenden, da die Gefahr besteht, dass Ihre Rohrleitungen platzen. Eine einfache Wärmflasche mit warmen bzw. heißem Wasser gefüllt an die eingefrorene Stelle befestigen. Ebenfalls können Sie eine Kanne voll mit warmen bzw. heißem Wasser über den betroffenen Abschnitt kippen. Auch Handtücher, welche Sie vorher in warmen bzw. heißem Wasser ertränkt haben, können Sie um die Stelle wickeln.

3. Verwenden Sie einen Föhn, um gefrorene Rohre aufzutauen

Heiße Luft, die auf ein gefrorenes Rohr gerichtet ist, kann es sanft auftauen. Lassen Sie das Rohr nicht zu schnell zu heiß werden, um ein Zerbrechen zu vermeiden, und halten Sie den Föhn von Wasser fern.

4. Wärmen Sie den Raum auf

Die Heizung ist offensichtlich nicht an, aber ein tragbarer Heizkörper in der Nähe des gefrorenen Rohrs kann den Raum, in dem es sich befindet, genug aufwärmen, um es sanft aufzutauen.

5. Schalten Sie die Heizung wieder ein

Mit den aufgetauten gefrorenen Rohren und unter der Annahme, dass es keine Lecks gibt und der Kessel sicher funktioniert, schalten Sie das Wasser wieder an der Hauptleitung an und betätigen Sie die Wasserhähne und die Heizung.

6. Überprüfen Sie Ihre Wohngebäudeversicherung

Viele Hausbesitzer haben keine Sanitärarbeiten als Teil ihrer Wohngebäudeversicherung – jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, zu überprüfen, ob Ihre Versicherung gefrorene und geplatzte Rohre oder durch Frostschäden beschädigte Kessel abdeckt.

Professionelle Beratung und Service von Sanrotech

Ein geplatztes, eingefrorenes Rohr kann für jeden Hausbesitzer einen Albtraum bedeuten. Die Beseitigung des Chaos und die Reparatur der Leitungen kann sowohl stressig als auch kostspielig sein. Daher ist es essenziell, zu wissen, wie man Rohre effektiv vor dem Einfrieren und Platzen schützt. Sollte jedoch ein Schaden entstehen, ist es von entscheidender Bedeutung, einen professionellen Fachmann an Ihrer Seite zu haben.

Sanrotech ist Ihr vertrauenswürdiger professioneller Monteur für Sanitär- und Abwassertechnik, der Ihnen nicht nur dabei hilft, das Risiko des Einfrierens und Platzens von Rohren in Ihrem Zuhause zu minimieren, sondern auch im Notfall für Sie da ist. Bei Bedarf unterstützen wir Sie mit einer umfassenden Rohrinspektion und übernehmen Reparaturen, falls ein gefrorenes Rohr platzt. Um mehr über diese und viele andere Dienstleistungen, die wir anbieten, zu erfahren, kontaktieren Sie uns noch heute oder fordern Sie einen Kostenvoranschlag an!

Du willst mit einem Profi arbeiten?

Frage jetzt nach einem unverbindlichen Angebot.

Häufig gestellte Fragen zu diesem Artikel

Kann ich heißes Wasser verwenden, um Rohre zu enteisen?

Vermutlich ist die Nutzung von heißem Wasser die beliebteste und sicherste Methode, um eingefrorene Rohre wieder aufzutauen. Wickeln Sie ein dickes Handtuch oder einen Jutesack um das Rohr, um die Wärme zu konzentrieren und sie am Rohr zu halten. Stellen Sie einen Eimer unter das Rohr, um das ablaufende Wasser aufzufangen, und gießen Sie dann heißes oder kochendes Wasser über das Handtuch.

Warum platzen eingefrorene Rohre?

Aber warum platzen eingefrorene Rohre überhaupt? Die einfache Antwort ist, dass Wasser beim Gefrieren zu Eis wird und sich ausdehnt. Dabei nimmt das feste Eis mehr Volumen ein als die Flüssigkeit, die zuvor durch die Rohre floss. Dieses Eis erzeugt einen Druck im Inneren der Rohre, der zu einem Riss führen kann.

Wie lange können Rohre gefroren bleiben, bevor sie platzen?

Rohre platzen typischerweise, wenn sie über einen längeren Zeitraum (je nach Temperatur zwischen 1-3 Tagen) extrem niedrigen Temperaturen ausgesetzt sind. Das gilt insbesondere für Rohre, die an Außenwänden verlaufen. Ein gefrorenes Rohr wird wahrscheinlich platzen, wenn jegliches Wasser oder Flüssigkeit darin gefriert und zu expandieren beginnt.

Teilen :

Über uns

Wir sind Ihr zuverlässiger Partner für Abwassertechnik und Sanitärinstallationen in Berlin und Umgebung.

Jetzt Kontakt aufnehmen.

Google Badge Siegel
Facebook Badge Siegel
Yelp Badge Siegel
Lassen Sie sich jetzt gratis zum Thema Abflussreinigung beraten.

#sicher #fair #kompetent.